KESB-Widerstand, Steuern sinken, Pöstlerdynastie

Beiträge

  • Trotz Kritik sinken KESB Fallzahlen

    Die Fallzahlen von 2015 zeigen: Die Kinderschutz-Massnahmen sind rückläufig - auch im Kanton St. Gallen. Doch die Kritiker der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden KESB halten an ihrem Vorwurf fest und sammeln demnächst Unterschriften für eine Volksinitiative zur Stärkung der Rechte Angehöriger gegenüber der KESB. Vertreter der Behörden fühlen sich hingegen bestätigt.

  • Steuerreform entlastet Basler KMUs

    Mit der geplanten Unternehmenssteuerreform würden die baselstädtischen KMUs künftig massiv entlastet. Der Kanton rechnet mit 140 Millionen Franken weniger Einnahmen. Trotzdem ist der Gewerbeverband nicht vollends zufrieden mit den vorgeschlagenen Massnahmen.

  • Gesamterneuerungswahl in Basel

    In 6 Wochen wählt Basel eine neue Regierung. Die Bürgerlichen möchten nach 12 Jahren die Mehrheit zurückerobern, gelingen soll das - erstmals - gemeinsam mit der SVP. Rot-Grün hingegen möchte weiterregieren und versucht, ihre Mehrheit mit 5 Kandidierenden für 7 Sitze auszubauen.

  • Nachrichten

    SG: Erziehungsrat will Noten 1 und 2 nicht abschaffen TG: Zoll in Romanshorn wird nicht geschlossen

  • Erdbebenübung in Winterthur

    Zivilschützer aus dem Kanton Thurgau haben heute zusammen mit dem Verband für Such- und Rettungshunde den Ernstfall geübt: Rettungsmassnahmen nach einem Erdbeben in Winterthur. 12 Stunden dauerte die Übung und rund 100 Personen waren daran beteiligt.

  • Nachrichten

    UR: Keine Bewilligung mehr für 27 Güterloks auf der Gotthardachse AG: Protestaktion von Greenpeace beim Axpo-Hauptsitz in Baden

  • Pöstler Dynastie

    Hinterfultigen, ein abgelegenes Dörfchen im Kanton Bern, pflegt eine aussergewöhnliche Tradition: Seit genau 125 Jahren stellt hier dieselbe Familie den Postboten. Aktuell ist der 55-jährige Erich Marti dafür zuständig, Briefe und Pakete an die richtigen Adressen zu liefern. Vor ihm taten dies sein Vater, sein Grossvater und sein Urgrossvater. Doch die Marti-Ära geht zu Ende. Lange wird es die Hinterfultiger Tradition wohl nicht mehr geben.