Knatsch um Koch-Areal, Tod von Andy Rihs, Sommer statt Frost

Beiträge

  • Clinch um Kochareal

    Die Stadtzürcher FDP kritisiert die Information des Stadtrats zur Koch-Areal-Vorlage als Propaganda. Der Stadtrat presche vor und verzerre den Abstimmungskampf. Die FDP hat eine eigene Initiative lanciert, über die das Volk ebenfalls am 10. Juni abstimmt.

  • Wie weiter mit YB nach Tod von Andy Rihs?

    Der Zürcher Mäzen Andy Rihs hat zusammen mit seinem Bruder Hansueli Rihs über 50 Millionen in den Berner Fussballklub YB investiert. Wie es nach dem Tod des 75-jährigen Andy Rihs weitergeht mit dem Investment, ist nicht klar.

  • Ratlose SVP

    Die Schweizerische Volkspartei hat bei den Zürcher Gemeindewahlen grosse Verluste eingefahren. Wie geht die Partei damit um? «Schweiz aktuell» besuchte die Delegiertenversammlung in Egg ZH.

  • Nachrichten

    BE: Waldbrand bei La Neuveville, Strasse gesperrt / VD: Regierung bestreitet Kontrolle von Telefonrechnungen

  • Paraplegiker lehnen interne Lohn-Untersuchungen ab

    Letzten Herbst wurde bekannt, dass der Direktor der Schweizerischen Paraplegiker-Vereinigung bis zu 410'000 Franken Lohn bezog. Nach heftigen Protesten wollte die Leitung ihm diesen um einen Viertel kürzen. Kritiker in der Gönnervereinigung wollten nun mit Massnahmen für mehr Transparenz bei der Spendenverwendung sorgen.

  • Rückblick auf Frostschäden im Wallis

    Beim Kälteeinbruch genau vor einem Jahr fielen die Temperaturen in der Nacht weit unter den Gefrierpunkt. Die Wein- und Obstbauern hatten massive Frostschäden an ihren Pflanzen zu beklagen und mussten grosse Ernteeinbussen verkraften.