Kokain-Hochburg Zürich - 15. bis 19. August 2011

Nirgendwo in der Schweiz wird so viel Kokain beschlagnahmt und konsumiert wie in Zürich. Vom Arbeitslosen bis zum Arzt, vom Büezer bis zum Banker: Kokain kennt keine gesellschaftlichen Grenzen.

Logo

Bildlegende: Kokain-Hochburg Zürich Logo SRF

Ursprünglich eine Droge der High Society, hat die Droge durch den Preiszerfall in den letzten Jahren alle Gesellschaftsschichten erreicht. Experten sehen Kokain als zweitgefährlichste Droge – nach Heroin. „Schweiz aktuell“-Reporter beleuchten täglich verschiedene Aspekte der Droge.

Beiträge

    • Von Koksern und Königen, Fahndern und Forschern -15. August 2011

      Am Wochenende stieg in Zürich die 20. Street Parade. Für viele eine Gelegenheit, Kokain zu konsumieren. Nicht nur an der Street Parade ist Zürich die wichtigste Drehscheibe des Kokainhandels in der Schweiz. Wie kommt die Droge in die Schweiz, wer verkauft sie, wer konsumiert sie? „Schweiz aktuell“ beschäftigt sich diese Woche in einer Serie mit der Kokain-Hochburg Zürich.

      13 min, aus Schweiz aktuell vom 15.8.2011

    • Kokain-Konsumenten werden immer jünger - 16. August 2011

      Kokain ist längst keine Luxus-Droge mehr. Auch jüngere Leute konsumieren die Droge – einige bereits im Teenager-Alter, wie „Schweiz aktuell“ im zweiten Teil der Serie „Kokain-Hochburg Zürich“ berichtet. Umso dramatischer wirkt sich aus, dass die die Qualität der Droge immer schlechter wird.

      12 min, aus Schweiz aktuell vom 16.8.2011

    • Der tiefe Fall des Schneekönigs - 17. August 2011

      Er wohnte in einem Penthouse und fuhr mit einem Rolls-Royce durch Zürichs Strassen. Reinhard Lutz, der Schneekönig der Langstrasse, verdiente sich im Kokain-Geschäft eine goldene Nase. Doch mittlerweilen sitzt er in Haft und blickt auf ein Leben zurück, dass er selber als traurig bezeichnet.

      13 min, aus Schweiz aktuell vom 17.8.2011

    • Kokain-Konsum in Zürich steigt markant - 18. August 2011

      An einem gewöhnlichen Mittwoch wird in der Stadt Zürich 2,1 kg Kokain (Reinheitsgrad 25%) konsumiert, was ungefähr 21'000 Linien entspricht. Das pharmakologische Institut der Universität Bern hat im Auftrag von «Schweiz aktuell» in der Zürcher Kläranlage Werdhölzli entsprechende Abwassermessungen durchgeführt. Dabei entdeckten die Wissenschafter beim Alltagskonsum eine Verdoppelung gegenüber 2009.

      13 min, aus Schweiz aktuell vom 18.8.2011

    • „Das Kokain ist wie ein Virus“ - 19. August 2011

      Auto weg, Job weg, Wohnung weg: Kokain-Konsument Heinz* war am Boden, als er begann, seine Sucht zu therapieren. Mit einer ambulanten Behandlung versucht er, von der Droge wegzukommen – doch der Entzug ist alles andere als einfach.

      13 min, aus Schweiz aktuell vom 19.8.2011