Kranke Pferde, Gefährlicher Pilz, Hochbetrieb Rheinhafen

Beiträge

  • Kranke Armeepferde

    Im Kompetenzzentrum für Armeetiere in Bern sind acht Pferde unter Quarantäne gestellt worden, weil sie möglicherweise an der Pferdekrankheit Druse leiden. Letzte Woche wurden dort über 90 Pferde des mutmasslichen Tierquälers von Hefenhofen TG versteigert. Nun machen sich die Käufer Sorgen, dass sich ihre Tiere mit dem Virus angesteckt haben.

  • Nachrichten

    BL: Mann in Laufen erschossen, Tatverdächtiger festgenommen / AG: Hallenbad in Wettingen wieder sicher / BE: Administrative Untersuchung nach Unglück im Hafen von La Neuveville

  • Japanischer Eschenpilz

    Die Esche ist nach der Buche die zweithäufigste Baumart in der Schweiz. Doch 90 Prozent der Schweizer Eschen sind mit einem asiatischen Pilz befallen, welcher die Bäume absterben lässt.

  • Basler Chemie leidet unter Streckenblockierung

    Seit über einer Woche ist bei Rastatt (D) nördlich von Basel eine der wichtigsten Nord-Süd-Strecken für den Güter-Bahnverkehr unterbrochen. Vor allem für die Basler Chemie ist das ein Problem. Jetzt werden Güter vermehrt mit Containerschiffen auf dem Rhein bis Basel transportiert. Von dieser Zunahme profitiert der Basler Rheinhafen.

  • Such die Fledermaus!

    Hundenasen sind phänomenal. Sie können etwa eine Million Mal besser riechen als Menschen. Menschen wiederum nutzen die Spürnasen der Hunde um Verstecktes zu finden, Verschüttete in einem Lawinenkegel etwa oder Drogen. Jetzt werden im Tessin Hunde darauf trainiert, Fledermäuse zu finden.