Kreuz im Gericht, Kein Schnee, Auswanderin

Beiträge

  • Kreuz im Gericht?

    Darf im Kantonsgericht ein Kruzifix hängen oder nicht? Über diese Frage debattierte heute das Walliser Kantonsparlament. Die Forderung der Linksallianz, sämtliche Kruzifixe aus den Gerichtssälen zu entfernen, wurde von der CVP und der SVP massiv bekämpft.

  • Ja zu SKOS-Richtlinien

    Die Zürcher Regierung sagt Ja zu den SKOS-Sozialhilfe-Richtlinien, welche in der der aktuellen Sozialhilfe-Debatte umstritten sind. Damit will Zürich ein starkes Signal senden an die anderen Kantone, einheitliche Richtlinien beizubehalten. Gleichzeitig begrüsst Zürich Reformen, welche zügig innert Jahresfrist umgesetzt werden sollen.

  • Aufsichtsbeschwerde gegen Hagenbuch

    Die Zürcher Gemeinde soll «Nachhilfeunterricht» erhalten. Sie soll Amtspflichten gegenüber einer Flüchtlingsfamilie verletzt haben.

  • Regen vermiest Start der Skisaison

    So grün war es in den Bergen kurz vor Weihnachten schon lange nicht mehr. In Adelboden BE beispielsweise hat der Regen heute die letzten Schneereste im Dorf weggespült und im Skigebiet bis zuoberst die Pisten aufgeweicht. Das warme Wetter droht das Weihnachtsgeschäft zu vermiesen. Auch die Durchführung des Weltcuprennens anfangs Januar ist gefährdet.

  • Nachrichten

    ZH: Klare Verhältnisse für den Gubrist-Ausbau GR: Einigung im Konkursverfahren des Hotels Intercontinental VS: Untersuchung zur Rolle des Kantons in der Affäre Giroud

  • Kindergärtnerin wandert aus

    Weil es im Süden von Senegal kaum Kindergärten gibt, wandert die Aargauer Kindergärtnerin Marielle Furter an Weihnachten dahin aus. Sie baut mit Schweizer Spenden einen ersten Kindergarten in Niaguis, wo es kein fliessend Wasser, keinen Strom und eine kaum funktionierende medizinische Versorgung gibt. Von der heilen Welt am Hallwilersee in ein Land, in dem 54 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze leben.