Lebenslange Verwahrung, Korruptionsvorwürfe, Hipsterquartier

Beiträge

  • Maries Mörder wird lebenslang verwahrt

    In Renens VD fiel heute das Urteil im Mordfall Marie. Das Gericht verurteilte Claude D. zu lebenslanger Haft und ordnete die lebenslängliche Verwahrung an. Die Opferfamilie zeigte sich erleichtert. Die Verteidigerin kündigte bereits Berufung an.

  • Ermittlungen wegen Korruption gegen Astra-Mitarbeiter

    Bestechungsvorwürfe im Wallis: Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen zwei Mitarbeiter des Bundesamtes für Strassen Astra und einen Bauunternehmer. Drei Personen sitzen seit einer Woche in Untersuchungshaft. Nun nimmt die betroffene Baufirma erstmals Stellung.

  • Kein Schweinefleisch für Zivilschützer

    Schaffhauser Zivilschützer kriegen kein Schweinefleisch mehr zu essen. Aus Rücksicht auf muslimische Kollegen gilt diese Regelung für drei Restaurants in Schleitheim, welche die Zivilschützer vom nahegelegenen Ausbildungszentrum verpflegen. Das sorgt für Kritik.

  • Buntes Biotop in historischen Mauern

    Lange war die Firma Sulzer das Aushängeschild der Winterthurer Industrie. Mit ihren beiden riesigen Werkarealen hat sie auch das Stadtbild geprägt. Mit dem Niedergang der Sulzer verloren die zahlreichen Industriehallen ihren Zweck und standen lange leer. Seit einigen Jahren weht jedoch ein frischer Wind durch die alten Gebäude aus Stahl und Backstein.

  • Jurassier sind Schweizermeister im Schoggiessen

    Eine Studie kommt zum Schluss, dass im Jura schweizweit am meisten Schokolade gegessen wird. Schweiz aktuell ging zum Auftakt der süssen Ostertage im Jura der Frage nach, weshalb dies so ist.