Marc Rich + Zug, 9jähriger will an die ETH, Tiere zur Heilung

Beiträge

  • Pädophilie via Facebook

    Pornographie, Nötigung und Erpressung. Das sind die Vorwürfe gegen einen Mann aus dem Raum Bern, der vor dem Regionalgericht Thun steht. Er gab sich im Internet als Mädchen aus und suchte sich männliche Teenager zwischen 15 und 17 Jahren. Der mutmassliche Täter überredete sie zu Nacktbildern und dazu, vor der Webcam zu masturbieren. Er soll seine Opfer auch getroffen haben, wo sie ihn oral befriedigt haben.

  • Marc Rich und der Rohstoffplatz Zug

    Der Investor und Rohstoffhändler Marc Rich, ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Er war ebenso erfolgreich wie umstritten – und wurde zeitweise in den USA als Verbrecher gesucht. Marc Rich ist mitverantwortlich, dass sich Zug in den letzten 30 Jahren zur Drehscheibe im internationalen Rohstoffhandel entwickelt hat.

  • Nachrichten

    ZH: Südstarts ab dem Flughafen sind möglich BS: Basler Rechtspopulist Eric Weber tritt zurück ZH: Pläne für neues Kongresszentrum begraben

  • 9jähriger will an die ETH

    Ein 9jähriger Hochbegabter hat bereits einen Matura-Abschluss und will nun an die ETH in Zürich. Diese erlaubt ihm jedoch kein frühzeitiges Studium, jedoch den Besuch von Vorlesungen. Hochbegabte Kinder – ein Tabuthema – die Reportage und das Studiogespräch mit einer Psychologin.

  • Therapie mit Hilfe von Tieren

    Im Paraplegikerzentrum Basel REHAB ist heute ein Therapie-Tiergarten eröffnet worden. Tiere wie Esel, Schafe, Zwergziegen oder Minipigs sollen den Patienten bei der Heilung und Rehabilitation helfen. Unter anderem soll durch den Kontakt mit den Tieren die Freude an der Therapie erhöht werden.