Massen-DNA-Test, Jubiläum Paraplegiker-Zentrum

Beiträge

  • Massen-DNA-Test nach Vergewaltigung

    273 Männer aus dem Kanton Luzern werden von der Staatsanwaltschaft zu einem DNA-Test beordert. Dies, weil der Vergewaltigungstäter von Emmen noch nicht gefasst werden konnte. Im Juli wurde dort eine 26-jährige Frau vergewaltigt und so schwer verletzt, dass sie heute querschnittgelähmt ist.

  • Geschichtsträchtige Abmachung

    Die beiden Basler Regierungen haben heute an einer gemeinsamen Medienkonferenz einen Vertrag präsentiert, der die künftige Zusammenarbeit über die Kantonsgrenze hinweg regeln soll. Basel-Stadt zahlt dem finanziell in Schieflage geratenen Landkanton in den nächsten Jahren 80 Millionen Franken, das Baselbiet verzichtet im Gegenzug auf die Kündigung der gemeinsamen Verträge.

  • Drei runde Geburtstage

    Gleich drei Jubiläen werden gefeiert im luzernischen Nottwil: 40 Jahre Schweizer Paraplegiker Stiftung, 25 Jahre Paraplegikerzentrum und der 80. Geburtstag des Gründers Guido A. Zäch. Vieles hat sich in diesen Jahren an der Situation der Querschnittgelähmten zum Positiven entwickelt. Moderatorin Katharina Locher spricht mit dem Direktor über die Zukunft des Paraplegikerzentrums.

  • Gedenkstein für Internierten-Straflager

    In Egolzwil erinnert seit ein Denkmal an das Internierten-Straflager Wauwilermoos. Die Gemeinde stellt den Dokumentarfilm «Notlandung» an einer Premiere vor. Darin erzählen ehemalige US-Soldaten über katastrophale Zustände, einen nazifreundlichen Lagerleiter und eine Vergewaltigung durch Mitgefangene.

  • Nachricht

    VS: Eindrücklicher Felssturz in Evolène