Menschenhandel, Inferno, Armut

Beiträge

  • Menschenhandel in Bern aufgeflogen

    Noch nie haben die Berner Ermittlungsbehörden einen derart grossen Fall von Menschenhandel aufgedeckt. Eine 57-jährige Thailänderin soll 80 Thai-Frauen und Transsexuelle mit dem Versprechen für Arbeit in die Schweiz gelockt haben. Sie wurden zur Prostitution gezwungen.

  • Nachrichten

    TG: Mehr Medikamententests in der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen als angenommen / AG: Ständerat Philipp Müller wegen fahrlässiger schwerer Körperverletzung verurteilt

  • 30 Jahre Schweizerhalle

    In der Nacht auf den 1. November 1986 kam es zum schlimmsten Chemieunfall der Schweizer Geschichte. In Muttenz BL brannte eine Lagerhalle der Firma Sandoz ab, darin über 1300 Tonnen Chemikalien. Rückblick auf eine Schreckensnacht, die noch bis heute Folgen hat für die Region.

  • Waadtländer Polizist arbeitet Kriegsgeschichte auf

    70 Jahre nach der Befreiung von den Deutschen wurde in Frankreich ein Koffer mit Wehrpässen und Papieren von Soldaten gefunden. Die Männer waren im 2. Weltkrieg unweit der Schweizer Grenze erschossen worden. Anhand der Dokumente rekonstruiert ein Waadtländer Polizist das Schicksal der Besatzer.

  • Nachrichten

    ZH: Justizbehörden zufrieden mit Fussfessel-Test / SO: Erhitztes Öl löste Brand in Dulliken aus

  • Leben am Existenzminimum

    Tanja Mändli muss mit 2500 Franken brutto pro Monat auskommen. Mit 17 Jahren wurde sie alleinerziehende Mutter. Eine Berufslehre oder Erwachsenenmatur konnte sie aus finanziellen Gründen nie abschliessen.