Neue Flut Schangnau, Zürcher Baby-Boom, Anno 1914

Beiträge

  • Schangnau bereitet sich auf die nächste Flut vor

    Im oberen Emmental laufen die Aufräumarbeiten nach dem Jahrhunderthochwasser auf Hochtouren. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Den bereits am späteren Nachmittag fiel erneut Regen. Die Helfer versuchen mit vereinten Kräften eine erneute Überschwemmung zu verhindern.

  • Hochwasser freut Surfer

    Wegen des vielen Wassers strömen viele Surfer zur Welle bei Bremgarten, um auf der Reuss zu surfen. Und dies, obwohl die Hochwasserexperten des Kantons Aargau ausdrücklich davor abraten. Viele Surfer sind sich der Gefahren bewusst, schätzen das Risiko aber anders ein.

  • Zürcher Spitäler stossen an Grenzen

    Nirgends in der Deutschschweiz gebären Frauen häufiger als in Zürich. Seit Anfang Jahr verzeichnen die Stadtspitäler eine Zunahme der Geburten von bis zu 7%. Bis zu 10 Geburten an einem Tag gab es im Juli im Spital Zollikerberg. Ärzte, Hebammen und das Pflegepersonal kommen an ihr Limit.

  • Nachricht

    VD: Brückenverschiebung bei Gland

  • «anno 1914» - Fabrikensemble macht Zeitreise

    Das «Schweiz aktuell» Sommerprojekt «Anno 1914 - Die Fabrik» spielt in einem Fabrikensemble in Bauma. Vom Arbeiterhaus über die Fabrik bis zur Wirtschaft sind alle Gebäude noch vorhanden. Doch nur äusserlich ist die Zeit stehen geblieben. Die Innenräume müssen von Handwerkern und Historikern mit grossem Aufwand hundert Jahre zurückversetzt werden.

    Mehr zum Thema

  • «Dahinden anno 1914»

    Für die Sommerserie «Dahinden anno 1914» besucht Sabine Dahinden in Basel eine Dame mit Jahrgang 1914. Margrith Stebler ist auch mit ihren hundert Jahren noch für jedes Abenteuer zu haben und sorgt für eine Überraschung: Unerwartet beschliesst die Hundertjährige, sie wolle mit Oldtimer-Besitzer Stephan Musfeld eine Ausfahrt machen. Sabine wird am Strassenrand stehengelassen.