Neue Hinweise in Pädophilen-Fall, Urteil gegen Heiler

Beiträge

  • Fast 13 Jahre Gefängnis für Heiler von Bern

    Der Musiklehrer und selbsternannte Heiler wird vom Gericht Bern-Mittelland zu 12 Jahren und 9 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Der Mann hatte mindestens 16 Menschen mit dem HI-Virus angesteckt. Das Gericht wertet die Taten als skrupellos und menschenverachtend.

  • Taten jahrelang vertuscht

    Während 17 Jahren gab es Hinweise, zu einer Anzeige kam es erst im Januar letzten Jahres. Ein Schul-Sozialarbeiter, zuletzt in der Berner Gemeinde Köniz tätig, soll 20 Buben sexuell missbraucht haben. Frühere Arbeitgeber des mutmasslichen Täters erklären, weshalb es trotz Hinweisen nie zur Anzeige kam. Im Studio Regula Schwager von der Opferberatungsstelle Castagna.

  • Nachrichten

    BS/BL: Fusions-Initiative eingereicht

  • Eröffnung Kombikraftwerk Bern

    Die Stadt Bern nimmt ihre neue «Energiezentrale Forsthaus» in Betrieb: Das 500 Millionen-Kraftwerk produziert aus Kehrichtabfall, Holzschnitzel und Erdgas ein Drittel des städtischen Strombedarfs und heizt viele Gebäude in Bern. Mit diesem neuen Kombikraftwerk kann Bern künftig auf die Atomenergielieferung aus dem französischen AKW Fessenheim verzichten.