Neuer Tunnel, Tschäppäts Strahlkraft, Prager Frühling

Beiträge

  • Tunnel gegen Stau

    Der Kanton Tessin und der Bund wollen die verkehrsgeplagte Magadino-Ebene entlasten. Geplant ist ein 6,5 Kilometer langer, unterirdischer Tunnel. Zu Spitzenzeiten fahren heute täglich 30'000 Fahrzeuge durch die Dörfer. Widerstand gegen das Milliardenprojekt gibt es bislang wenig.

  • Defizit-Verantwortung delegiert

    Ein Verein oder eine AG sollen die olympischen Winterspiele im Wallis organisieren. Das haben heute die Promotoren von "Sion 2026" an einer Medienkonferenz mitgeteilt. Das Internationale Olympische Komitee stimmte dem Vorgehen grundsätzlich zu. Kritiker fürchten, dass Unternehmen, die Aufträge für die Spiele übernehmen, bei einem Defizit auf ihren Rechnungen sitzen bleiben.

  • Nachrichten

    ZH: Busse für Urs Schwarzenbach / GR: Weiterer Rücktritt nach Weko-Skandal

  • Ein Stadtpräsident mit Strahlkraft

    Er war ein Fan seiner Stadt, liess niemanden kalt und hat sich mit Haut und Haar für Bern eingesetzt. Berns ehemaliger Stadtpräsident Alexander Tschäppät ist am Samstag einer Krankheit erlegen. Weggefährten und Stadtpräsidenten erinnern sich an ihn und erklären das Phänomen Tschäppät.

  • Genfer Verkehrsdepartement als Schleudersitz für Staatsräte

    Am Sonntag wurde in Genf der amtierende CVP-Verkehrsminister Luc Barthassat abgewählt. Bereits seine Vorgängerin erlitt das gleiche Schicksal. Das Verkehrsdepartement ist in Genf ein Schlüsseldepartement mit vielen ungelösten Problemen. Wer das Departement in der neuen Genfer Regierung übernimmt, ist offen.

  • Nachrichten

    GR: Bergsturz in Trimmis / ZH: LKW verliert Fleischladung

  • Aargauer Reporter dokumentierte den Prager Frühling

    Vor 50 Jahren überrollten sowjetische Panzer den "Prager Frühling" - vor Ort war der Aargauer Lokaljournalist Heinz Fröhlich. Mit seiner legendären Hasselblad-Kamera dokumentierte der gebürtige Deutsche die dramatischen Ereignisse und die Gefühle der Menschen. Seinen Bilderschatz bewahrt heute das Aargauer Staatsarchiv auf.