Optimismus beim Tourismus-Resort Andermatt, Gefängnis-Notstand

Beiträge

  • Samih Sawiris glaubt an Andermatt

    Das geplante Tourismusresort für fast 2 Milliarden Franken steht und fällt mit dem ägyptischen Investor. Um die Finanzierung zu sichern, schiesst Samih Sawiris erneut Geld aus seinem Privatvermögen ein – dieses Mal 150 Millionen Franken. Er denkt, dass sein Geld in der aktuellen wirtschaftlichen Situation in der Schweiz gut investiert ist.

  • Letzter Schliff für Milliardenprojekt

    Der Bau der sogenannten Durchmesserlinie unter dem Hauptbahnhof Zürich geht in die Endphase. Derzeit werden im unterirdischen Bahnhof Löwenstrasse die vier Gleise einbetoniert. Laut den SBB habe man Zeitplan und Budget im Griff.

  • Gefängnisnotstand wegen Einbruchswelle

    Die bestehenden Gefängnisse im Kanton Basel-Landschaft sind überfüllt: Grund dafür ist eine Einbruchswelle, die seit Monaten anhält. Nun nimmt der Kanton das stillgelegte Gefängnis von Laufen vorübergehend wieder in Betrieb. Diese muss jedoch zuerst saniert und sicherheitstechnisch auf den neusten Stand gebracht werden.

  • Empörte Schrebergärtner

    Bittere Pille für 90 Hobbygärtner in Chur: Weil der Boden mit Altlasten verseucht sei, dürfen sie ab sofort kein Gemüse mehr anpflanzen und ernten. Zudem müssen sie die Schrebergärten noch diesen Sommer räumen, haben aber von der Stadt bislang keinen Ersatzstandort erhalten.

  • Nachrichten

    ZG: Weibliche Leiche in Oberägeri gefunden, ZH: Fall Bonstetten vor Bundesgericht

  • Grösste Grillparty des Jahres

    Mit der Glut des «Bööggs» grillieren Hunderte von jugendlichen Besuchern auf dem Zürcher Sechseläutenplatz. Weil das Festareal ab 2014 gepflastert sein wird, findet die Grillparty dann in einer anderen Form statt.