Plagiatsvorwürfe, Termin verschlafen, Hühner gerettet

Beiträge

  • Plagiatsvorwürfe gegen Doris Fiala

    Die Zürcher FDP-Nationalrätin Doris Fiala soll bei ihrer Abschlussarbeit für eine Weiterbildung an der ETH Zürich abgeschrieben haben. Die Vorwürfe werden nur wenige Tage nach Bekanntgabe einer möglichen Kandidatur Fialas für den Zürcher Stadtrat oder gar das Stadtpräsidium 2014 publik.

  • Zweites Leben für Zürcher Legehennen

    Ein Hühnerleben auf der Eierfarm dauert in der Regel nicht lange. Nach knapp einem Jahr haben Legehennen ihren Dienst getan. Weil ihre Eierproduktion abnimmt, werden die Tiere zu Tausenden getötet. Zürcher Tierschützer bieten eine Alternative: Wer den Tieren ein artgerechtes Zuhause bieten kann, darf sie von einem Grossbetrieb im Zürcher Tösstal mitnehmen.

  • Traum geplatzt

    Eigentlich hätte er Stadtpräsident von Olten werden wollte. Doch die SP, die Peter Schafer als Kandidaten nominiert hatte, vergass, diese Kandidatur offiziell anzumelden. Schafer ist «zutiefst enttäuscht», ein Traum sei zerstört. Für den Faux-Pas sieht sich der Präsident der SP Olten verantwortlich.

  • Nachrichten

    VD: Kantonsparlament will gegen Alkoholexzesse vorgehen ZH: Strafbefehl gegen künftigen Kommandanten der Zürcher Stadtpolizei

  • Kinder im Visier

    Wegen zunehmenden Vandalismus lässt die Gemeinde Lutry die Pausenhöfe und Aussenbezirke zweier Primar- und Sekundarschulen rund um die Uhr elektronisch überwachen. Die Aufzeichnungen gehen direkt zum örtlichen Polizeiposten. Das Kantonsgericht hat eine Klage des Datenschützers abgewiesen.

  • Happy End für Rolf Künti

    Der Berner, der zwei Wochen lang in Ägypten festgehalten wurde, ist zurück in der Schweiz. Das Wiedersehen mit seiner Familie in Genf ist emotional. Rolf Künti weiss jedoch noch immer nicht, warum er von den ägyptischen Behörden an der Ausreise gehindert wurde.