«Schweiz aktuell» vom 7.1.2013

Beiträge

  • Prozessauftakt im Fall Kneubühl

    Seit heute befasst sich das Regionalgericht Berner Jura-Seeland mit Peter Hans Kneubühl. Es prüft, ob der Bieler Rentner schuldunfähig ist und in eine Anwalt überwiesen wird. Kneubühl hatte sich im Herbst 2010 im Zuge einer Erbstreitigkeit mit Waffengewalt gegen die Zwangsräumung seines Hauses gewehrt. Er schoss auf Polizisten und verletzte einen von ihnen schwer.

  • Eine Vermisste und drei Verletzte nach Explosion

    Ein Einfamilienhaus in der Freiburger Gemeinde Marsens ist nach einer Explosion in der Nacht auf Montag teilweise eingestürzt. Der 45-jährige Vater wurde verletzt. Die 44-jährige Mutter wird noch unter den Trümmern vermutet. Warum es zur Explosion kam, ist offen.

  • Nachrichten

    VS: Beerdigung der Opfer von Daillon LU: SVP zieht Urteil im Fall Stadtmagazin weiter

  • Jahresvorschau Schweiz

    Ausblick 2013 heute: Tessin und Zentralschweiz.

  • Mekka für Luxus-Touristen

    Die Zentralschweiz entwickelt sich immer mehr zum Mekka für Luxus-Touristen. So öffnen 2013 gleich drei grosse 5-Sterne-Hotels ihre Tore: Das Chedi in Andermatt, das Parkhotel in Vitznau und weitere Hotels auf dem Bürgenstock. Bei allen drei Hotelanlagen stammen die Geldgeber aus dem Ausland. Sie alle sind vom Innerschweizer Hotelmarkt überzeugt und investieren mehrere 100 Millionen Franken in ihre Projekte.

  • Jodeln in Genf

    Jodeln ist bis jetzt vor allem in der Deutschweiz bekannt. Hier gibt es eine grosse Tradition vieler einheimischer Chöre. Seit Kurzem boomt der Jodel auch in der Romandie. In Genf gibt es dafür spezielle Jodelkurse.