Racial Profiling, Hotel-Streit in Wildhaus, Tinguely-Brunnen

Beiträge

  • Zürcher Stadtpolizisten vor Gericht

    Eine Zürcher Stadtpolizistin und zwei Stadtpolizisten sollen vor rund 9 Jahren einen dunkelhäutigen Mann bei einer Personenkontrolle zusammengeschlagen, gewürgt und mit Pfefferspray besprüht haben. Die Polizisten machten heute vor Bezirksgericht eine Notwehrsituation geltend, gestützt durch die Staatsanwaltschaft. Die Klägerseite vermutet, die Staatsanwaltschaft sei befangen

  • Heftige Diskussionen um Hotelprojekt

    Seit Jahren kämpft das Toggenburg mit sinkenden Gästezahlen. Um den Tourismus anzukurbeln, will sich die Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann (SG) mit einem Millionenbetrag an einem neuen Erlebnishotel beteiligen. Die Meinungen gehen im Dorf weit auseinander: Die einen versprechen sich neue Impulse für die Region, die andern befürchten staatlich unterstützte Konkurrenz für die lokale Hotellerie.

  • Nachrichten

    BS: Smart City / ZH: Erneute Abstimmung

  • Freiheit dank Formfehler?

    Ein Mann verging sich in den 90er Jahren mehrmals an minderjährigen Mädchen und vergewaltigte auf der Toilette eine Frau. Er wurde deswegen zu einer stationären, therapeutischen Massnahme verurteilt. Das zuständige Amt verpasste es jedoch, diese Massnahme zu verlängern. Darum zog der Verurteilte nochmals vor Gericht.

  • Sorgenkind Tinguely-Brunnen

    Der Brunnen des bekannten Freiburger Künstlers ist im Winter so stark vereist, dass er gekippt ist und dabei kaputtging. Schlosser haben den Brunnen nun repariert. Bis heute war nicht klar, ob das Wasserspiel wieder laufen wird.