Rücktritt Uni-Rektor, Twitter-Abt tritt ab

Beiträge

  • Rektor der Universität Zürich tritt zurück - Protest bleibt

    Gestern gab Andreas Fischer, Rektor der Uni Zürich, überraschend seinen sofortigen Rücktritt bekannt. Dies um einen Reputationsschaden für die Universität zu verhindern. Die neue Leitung der Uni sieht keine Fehler im sogenannten Fall Mörgeli. Trotzdem prüft sie die Umstände der Kündigung der Titularprofessorin Iris Ritzmann. Weil die Uni grundsätzlich an der Kündigung festhält, geht der akademische Protest, der International gestützt wird, weiter.

  • Umstrittenes Treffen der Anti-Zensur-Koalition

    In Chur treffen sich Anhänger der Anti-Zensur-Koalition. Experten bezeichnen die Gruppe als Sekte. Das Treffen ist umstritten, weil die Koalition in der Vergangenheit mit Holocaust-Leugnern sympathisiert hatte. Die JUSO forderte die Herausgabe der Rednerliste, scheiterte aber mit ihrem Anliegen, da es sich um eine private Veranstaltung handelt.

  • Nachricht

    SG: Versuche der Geothermie-Bohrung sind abgeschlossen

  • «Twitter-Abt» Martin Wehrlen nimmt Abschied

    Der Einsiedler Abt Martin Werlen hat in seiner 12jährigen Amtszeit viel bewegt und als moderner Kirchenmann neue Massstäbe gesetzt. Bei seinen zahlreichen Medienauftritten nahm er auch immer wieder zu politischen Themen Stellung, was einigen Politikern sauer aufstiess. Heute trat er zum letzten Mal in der Öffentlichkeit auf.

  • Briefkasten-Knatsch in Ebersecken

    Weil seine 81jährige Mutter Probleme beim Treppensteigen hat, versetzte der Sohn ihren Briefkasten von der Strasse an die Haustür. Das verstosse gegen das Reglement, beschied ihnen die Post und entschied, den Briefkasten nicht mehr zu bedienen.