SBB Kabelbrand, hohe Sozialkosten, Strassenkauf

Beiträge

  • Chaos nach Sabotageakt

    In Zürich-Oerlikon haben Unbekannte einen Kabelschacht der SBB in Brand gesetzt. Zehntausende von Pendlern steckten fest, zahlreiche Züge fielen aus oder mussten umgeleitet werden. Der Sachschaden liegt bei mehreren hunderttausend Franken.

  • FC Biel geht Konkurs

    Nun ist es definitiv: Der Bieler Fussballclub ist Geschichte. Eine Sanierung des Challenge League-Klubs unter Präsident Carlo Häfeli ist gescheitert. Die Zukunft des Fussballs in Biel ist unklar.

  • Boi-Mörder will nicht an Schweiz ausgeliefert werden

    Der junge Mann, der letzten Freitag nach seiner Flucht aus der psychiatrischen Klinik Königsfelden AG in Süddeutschland verhaftet wurde, will nicht an die Schweiz ausgeliefert werden. In welche Institution der verurteilte Mörder nach seiner Rückführung in die Schweiz eingewiesen wird, klärt derzeit das zuständige Familiengericht Baden ab. Dieser Entscheid wird von der Aargauer Gemeinde Mägenwil gespannt erwartet. Denn die Gemeinde muss die Kosten für seine Unterbringung bezahlen, weil es sich beim jungen Täter um einen juristischen Spezialfall handelt.

  • Fälschungen via Facebook

    Die Schweizer Uhrenindustrie ist seit Jahren stark von Fälschungen betroffen. Mit verschiedenen Massnahmen und Millionenbudget kämpft sie gegen die Produktpiraterie an. Doch die Fälscher finden immer neue Wege, ihre Produkte abzusetzen, seit neustem über Social Media.

  • Armee kauft Gemeindestrasse

    Die «Route de Morens» führt direkt über den Militärflugplatz Payerne VD. Damit die Schweizer Luftwaffe zukünftig rund um die Uhr einsatzfähig sein kann, muss die Strasse aufgehoben werden. Der Bund musste deshalb mit der kleinen Gemeinde Morens FR an den Verhandlungstisch sitzen und bezahlt 1,3 Millionen Franken für die Strasse.