Schlägerei, Sexvorwürfe, Weihnachtslieder

Beiträge

  • 3 Schwerverletzte nach Schlägerei in Zürcher Club

    Mehrere Gruppen sind heute Nacht im Innern des Zürcher Clubs «Jade» aneinandergeraten. Es kam zu einer Schlägerei: Mindestens 7 Personen wurden durch Stichwaffen und Flaschen verletzt, 3 davon schwer.

  • Rückblick 2013: Hangrutsch mit Folgen

    Im Mai dieses Jahres riefen die Behörden im Gebiet Hintergraben bei Sarnen den Notstand aus. Der Hang rutschte bis 20 cm pro Tag. Häuser, Ställe und Scheunen in der Gefahrenzone mussten evakuiert und abgebaut werden. 50 Leute, darunter auch die Familie Britschgi, sind von den Ausmassen bis heute betroffen.

  • Sexvorwürfe gegen Bankenchef

    Gegen Bernard Kobler, den Chef der Luzerner Kantonalbank, ist eine Anzeige wegen versuchter sexueller Nötigung eingereicht worden. Der Verwaltungsrat der Bank spricht dem CEO aufgrund des aktuellen Informationsstandes das Vertrauen aus.

  • Kehrsiter Wahrzeichen wird gefällt

    Sie ist das Wahrzeichen, prägt das Dorfwappen und soll 1612 sogar Standort einer Mariaerscheinung gewesen sein: die Linde in Kehrsiten NW. Wegen Sicherheitsbedenken hat der Kapellrat nun aber entschieden, dass die rund 200-jährige Linde vis-à-vis der Kapelle gefällt werden muss. Ein Dorf nimmt Abschied.

  • Weihnachtslieder neu interpretiert

    Weihnachtslieder wieder an die Leute bringen - das ist das Ziel der St. Galler Sängerin Sabrina Sauder. Mit Schulkindern aus dem Kanton St. Gallen studiert sie alte Schweizer Lieder ein, die sie wiederentdeckt hat. Darunter auch «Waldwiehnacht» - ein Lied des St. Galler Komponisten Siegfried F. Müller. Dessen heute 80-jährige Tochter freut sich, dass das Lied wieder gesungen wird.