Schnee im Wallis, Saurer lebt auf, Meeres-Aquarium in Basel

Beiträge

  • Schneemassen im Wallis

    In der Nacht sind über sechzig Zentimeter Neuschnee gefallen. Das fordert auch die schneegewohnten Walliser heraus. Experten schätzen die Lawinengefahr im ganzen Alpenraum im Moment als erheblich ein.

  • Strafe wegen Drohung auf Facebook

    Das Bezirksgericht Zürich hat einen 22-Jährigen Zürcher wegen versuchter «Schreckung der Bevölkerung» verurteilt. Der Gymnasiast hatte seinen 290 «Freunden» auf Facebook angekündigt, dass er sie alle vernichten werde, weil sie ihm nicht zum Geburtstag gratulierten.

  • Protest gegen Lohndumping

    Vor der Basler Grossbaustelle für den Messe-Neubau haben Gewerkschafter gegen wiederholtes Lohndumping protestiert. Auftraggeberin Messe und die Generalunternehmerin HRS seien auch für die Subunternehmer verantwortlich.

  • Nachrichten

    GR: Weiteres Kapitel im Streit um den Verkauf der Therme an Remo Stoffel SG: Mineralheilbad St. Margrethen schliesst seinen Badebetrieb

  • Traditionsname Saurer lebt neu auf

    OC Oerlikon verkauft seine Textilsparte an eine chinesische Investorengruppe. Diese will den Namen Saurer reaktivieren und holt zudem den ehemaligen Saurer-Chef an Bord. Für viele Mitarbeiter ist es ein «Heimkommen», die Gewerkschaften sind skeptisch.

  • Meerlandschaft in Basel

    Der Zoo Basel plant das erste Ozeanium der Schweiz - ein Riesenaquarium mitten in der Stadt. Bis zu 80 Millionen Franken soll das «Mammut-», oder in diesem Fall wohl eher «Walfisch»-Projekt, kosten. Seit heute ist klar, wie das Aquarium aussehen soll. Der «Zolli» hat den Sieger des Architekturwettbewerbs heute Morgen den Medien vorgestellt.

  • Tonnenweise Abfall im Bundeshaus

    Sie ist dafür zuständig, dass die Riesenmenge Abfall verschwindet, welche die Parlamentarier hinterlassen – täglich eine Tonne Papier. Und sie sorgt dafür, dass das Bundeshaus täglich neu glänzt: Die Putzequipe, welche während der Session von National- und Ständerat besonders gefordert ist.

  • Ein Blick hinter die Kulissen

    Die vereinigte Bundesversammlung wählt am 5. Dezember in Bern den neuen Bundespräsidenten. Aus diesem Anlass berichtet «Schweiz aktuell extra» mit einem Grossaufgebot während rund sechs Stunden live über den Alltag des Parlaments und das Leben im Bundeshaus, vor und hinter den Kulissen.

    Mehr zum Thema