Schneechaos im Herbst,Flugzeug im Dreck,Albaner in St. Margrethen

Beiträge

  • Erster Schnee verursacht Verkehrsprobleme

    Ein abgeschnittenes Dorf, gesperrte Verkehrsabschnitte und umgestürzte Bäume: Der Wintereinbruch war vor allem im Bünderland und im Kanton St.Gallen für viele eine Geduldsprobe.

  • Flugzeug bleibt im Rasen stecken

    Eine Boeing 737 der türkischen Tailwind-Airline ist heute Morgen nach der Landung auf den Rasen geraten und stecken geblieben. Die 160 Passagiere konnten das Flugzeug unbeschadet verlassen, die Maschine wurde aufwändig geborgen. Warum die sie vom Weg abkam, ist noch nicht klar und wird untersucht.

  • Nachrichten

    SH: Amerikanische Firma Abbott plant Standort Beringen zu schliessen - 300 Stellen sind betroffen BE: Tod eines Arbeiters auf A1 - Bedingte Geldstrafe für Autofahrer

  • Verlotterte Häuser

    Nirgends in der Schweiz stehen so viele alte Häuser, wie im Kanton Appenzell Ausserrhoden. Jedes zweite Haus ist vor 1919 entstanden. Das mag zwar Charme haben, aber viele dieser Objekte sind verlottert. Der Kanton reagiert mit Hausanaylsen, welche sehr gut ankommen. «Schweiz aktuell» unterwegs mit dem kantonalen Denkmalpfleger.

  • Nachrichten

    BE: Ermittlungen wegen Mord im Tötungsdelikt Thunstetten BS: Rätsel um Schüsse in Kleinbasel

  • Albaner auf beiden Seiten

    Die Schweizer Fussballnationalmannschaft könnte heute Abend die grosse Sensation schaffen. Mit einem Sieg gegen Albanien könnte sie sich definitiv für die WM 2014 in Brasilien qualifizieren. Eine spezielle Partie für die gut 200‘000 Menschen mit albanischen und kosovo-albanischen Wurzeln, die in der Schweiz leben. Für diese dürften heute zwei Herzen in der Brust schlagen. Eins für Albanien und eins für die Schweiz. Eine Liveschaltung nach St. Margrethen in einen albanischen Tanzclub zu Catherine Thommen.

  • Themenwoche Schweiz aktuell - «Zmitz im Läbe»

    Nächste Woche startet «Schweiz aktuell» mit der Serie «Zmits im Läbe». Wir begleiten Claude, Bettina und Markus - drei Menschen mit einer geistigen Behinderung. Sie leben und arbeiten im Heim Bernaville in Schwarzenburg (BE).