Zum Inhalt springen

Archiv Schweiz aktuell am Schwingfest

Für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Estavayer-le-Lac Ende August rühren die Verantwortlichen mit der ganz grossen Kelle an: Mit einem Budget von 29,5 Millionen Franken übertrifft der Anlass alle bisherigen «Eidgenössischen». 250‘000 Zuschauerinnen und Zuschauer werden erwartet.

Am 27. und 28. August kommt für die Schwinger der langersehnte Moment: Die «Bösen» stehen sich im Sägemehl gegenüber und kämpfen nach drei Jahren wieder um den Titel des neuen Schwingerkönigs. In der Arena auf dem Militärflugplatz Payerne können rund 52‘000 Zuschauerinnen und Zuschauer die Kämpfe mitverfolgen.

Ausserhalb der Arena findet ein riesiges Volksfest statt. 29,5 Millonen Franken soll der Anlass insgesamt kosten. Seit dem letzten «Eidgenössischen» in der Westschweiz vor 15 Jahren in Nyon hat sich das Budget mehr als verdreifacht. Damit die Rechnung am Ende aufgeht, sind die Organisatoren darauf angewiesen, dass die erwarteten 250‘000 Besucherinnen und Besucher auch wirklich kommen.

Damals in Nyon blieb der Zuschaueransturm aus. Zu wenig gross war die Begeisterung der Romands für den Schwingsport. Die Tribünen blieben teilweise leer. Dieses Jahr sind die Vorzeichen besser: Die Eintrittskarten sind bereits ausverkauft. Aber für eine schwarze Null oder gar einen Gewinn sind die Veranstalter darauf angewiesen, dass auch das Geschäft in den Festwirtschaften läuft.

Wird es gelingen, die Westschweizerinnen und Westschweizer aufs Festgelände zu locken? Wie wird die Infrastruktur fürs Schwingfest aufgebaut, ohne dass der Betrieb auf dem Miliärflugplatz Payerne beeinträchtigt wird und wie profitiert die Region vom Grossanlass? Mit Hintergrundbeiträgen und Reportagen berichtet «Schweiz aktuell» vom 22. bis zum 26. August täglich um 19 Uhr über die Vorbereitungen rund um diesen Grossanlass. Moderator Otmar Seiler meldet sich live vom Festgelände mit vertiefenden Interviews.

Folge verpasst?

19 Uhr SRF1

19 Uhr SRF1

22. bis 26. August 2016