Sex-Affäre, Fall Lucie, Faszination Walser

Beiträge

  • Trennung nach sexueller Belästigung

    Die Gewerkschaft Unia trennt sich von einem ihren bekanntesten Streikführer. Weil Roman Burger, der Regionalleiter Zürich-Schaffhausen Frauen am Arbeitsplatz sexuell belästigt hat, stellt die Gewerkschaft ihren Kadermann jetzt ganz frei.

  • Martin Ziegler wehrt sich gegen Klage

    Zwölf Jahre lang war Martin Ziegler oberster Richter im Kanton Schwyz, jetzt hat der ausserordentliche Berner Staatsanwalt Beat Schnell gegen ihn eine Klage wegen Amtsanmassung und eventuellem Amtsmissbrauch erhoben. Ziegler weist den Vorwurf, Handy-Daten von Untersuchungsrichtern veranlasst zu haben, weit von sich.

  • Gratis durchs Tessin

    Ab nächstem Jahr bekommen alle Gäste, die in einem Tessiner Hotel oder auf einem Campingplatz übernachten, ein Gratis Billett für den öffentlichen Verkehr. Das «Ticino Ticket» gilt für den ganzen Kanton. Finanziert wird es durch eine Erhöhung der Kurtaxen und durch Sponsoren. Auch SBB und Postbus sind daran beteiligt.

  • Abstimmungsvorschau Neuenburg

    Im Kanton Neuenburg könnte es in Zukunft Staatsräte oder Kantonsparlamentarier mit ausländischem Pass geben. Es wäre eine Premiere in der Schweiz. Am 25.September stimmen die Neuenburger über eine entsprechende Änderung der Kantonsverfassung ab. Aus dem rechtsbürgerlichen Lager gibt es Widerstand gegen die erweiterten Wahlrechte für Ausländer.

  • Flüchtlinge dürfen Arbeitsluft schnuppern

    Asylsuchende in der Schweiz dürfen ab dem 3. Monat einer Arbeit nachgehen. Eine Anstellung zu finden, ist jedoch extrem schwierig. Der Verein "offenes Davos" will dies zusammen mit dem Hotel Hilton Garden Inn ändern mit Hilfe eines Pilotprojektes. Diese Woche schnuppern 5 Asylsuchende Hotelluft. Den Asylsuchenden soll so die Arbeitswelt näher gebracht und der Einstieg ins Berufsleben erleichtert werden.

  • Walsertreffen in Arosa

    Migranten gab es schon früher, zum Beispiel die Walser aus dem Oberwallis. Wegen der Armut und der Überbevölkerung und aus politischen Gründen wanderten sie im 12. Jahrhundert aus. Ziele waren Uri, Graubünden oder sogar über der Grenze in Österreich. In dem bekannten Walser-Dorf Arosa fand heute ein Walsertreffen statt und Sabine Dahinden hat sich umgesehen.