Sorge nach Anschlag, Fischmangel, Elefanten-Drama

Beiträge

  • Türken am Flughafen Zürich

    Nach den Terroranschlägen auf den Flughafen Atatürk in Istanbul fielen heute mehrere Flüge von Zürich nach Istanbul aus. Am Nachmittag hob die erste Maschine wieder ab. Die Fluggäste stiegen mit gemischten Gefühlen ein.

  • Kleinbasel unter Schock

    Nach dem neusten Anschlag in Istanbul wollen viele Türken aus Basel vorerst nicht mehr in ihre alte Heimat reisen. Aus Sorge um ihre Sicherheit. Dass schon wieder die Türkei von einem Bombenanschlag betroffen ist, ist für viele kein Zufall. Sie sehen allen voran Präsident Erdogan in der Verantwortung.

  • Verurteilt wegen Schulschwimm-Verbot

    Ein muslimischer Familienvater aus St. Margrethen SG ist vom Kreisgericht Altstätten zu einer Geldstrafe und einer Busse verurteilt worden. Er hatte die Teilnahme seiner Töchter am Schulschwimmen und an einem Lager verweigert.

  • Nachricht

    TG: Razzia beim FC Wil

  • Harte Zeiten für Bodensee-Fischerei

    Die Bodenseefischer haben ein schwieriges Jahr hinter sich: Der Ertrag betrug im Jahr 2015 noch rund 261 Tonnen und ist damit um 40 Prozent tiefer als 2014. Dies bedeutet das schlechteste Fangjahr seit 1917. Die Fischer fordern mehr Phosphat im See, welches die Nahrungsgrundlage für die Fische darstellt. Sorgen bereitet den Fischern zudem die Zunahme der nicht verwertbaren Stichlinge.

  • Mythos um einen Elefanten

    Vor 150 Jahren hat sich im Freiburger Städtchen Murten ein Drama abgespielt: Ein Zirkus-Elefant brach mitten in der Nacht aus seinem Gehege aus und tötete seinen Wärter. Das Tier konnte nur mit einer Kanonenkugel gestoppt werden. Jetzt erinnert in Murten eine Holzskulptur an diese tragische Elefantengeschichte.