Spardebatte in Bern, Notfallübung im AKW, heitere Nonne

Beiträge

  • Ein Richter und das Walliser Kantonsgericht stehen am Pranger

    Missstimmung im Bezirksgericht Martigny. Zwei Gruppen um zwei Richter bekämpfen sich regelrecht, ein Richter wird gegenüber weiblichen Angestellten ausfällig und bezeichnet sie als „fette Kuh“ und „Dicke“. Jetzt greift die Justizkommission des Walliser Grossen Rats ein und verlangt unter anderem die Eröffnung eines Disziplinarverfahrens gegen den fehlbaren Richter.

  • Bieler Rentner ist nicht schuldfähig

    Der Bieler Rentner, der sich 2010 mit Waffengewalt gegen die Zwangsversteigerung seines Hauses wehrte, ist nicht schuldfähig und muss stationär therapiert werden. Das bernische Obergericht hat sich der Vorinstanz weitgehend angeschlossen.

  • Beginn der grossen Spardebatte in Bern

    Der bernische Grosse Rat hat am Mittwoch die mit Spannung erwartete Haushaltsdebatte in Angriff genommen. Im Zentrum steht ein millionenschweres Sparpaket. Wo gespart wird und wo nicht, hat das Parlament nun bis in einer Woche zu entscheiden. Die Betroffenen wie zum Beispiel Lehrerinnen und Lehrer, demonstrierten auch heute einmal mehr gegen die Sparpläne der Regierung.

  • Nachrichten

    ZH: "Carlos" tritt in den Hungerstreik BE: Skywork baut Stellen in Bern ab GR: Neues Lehrmittelkonzept

  • Schock für Industriestandort Solothurn

    Die Elektrowerkzeug-Herstellerin Scintilla will am Standort Zuchwil SO jede zweite Stelle streichen - 330 von 660 Arbeitsplätzen. Die Angestellten sind betroffen.

  • Notfallübung in Reinach

    Ein Unfall in einem Atomkraftwerk. Was nun? Genau diesen Notfall haben gestern und heute Spezialisten geübt, unter anderem im aargauischen Reinach. Dort wurde eine sogenannte «Beratungsstelle Radioaktivität» aufgebaut. Eine Stelle, wo sich im Katastrophen-Fall die Bevölkerung aus verstrahlten Gebieten melden, beraten und betreuen lassen kann.

  • Liliane Juchli: Ein Leben lang nur für andere da

    Die Ingenbohler Schwester Liliane Juchli ist Pionierin in der Krankenpflege. Ihre Pflegehandbücher sind in mehrere Sprachen übersetzt worden und in Millionenauflage erschienen. Kürzlich ist sie achzig Jahre alt geworden. Still geworden ist sie aber nicht. Sie gibt ihr Wissen an Vorträgen und in Lebenshilfekursen weiter.