Steuererhöhung SZ, Eltern gegen Schule, Pannen im Steilhang

Beiträge

  • Steuerparadies Schwyz braucht mehr Geld

    Der Regierungsrat plant Steuererhöhungen und liebäugelt mit der Einführung einer Flat Rate Tax - dem Steuersystem, das Topverdiener gleich stark besteuern will wie Leute mit kleinem Lohn. Mit diesen und anderen Massnahmen will die Schwyzer Regierung rund 170 Millionen mehr Geld einnehmen. Und selbst die grösste Partei, die rechtsbürgerliche SVP, scheint einzusehen, dass es ohne Steuererhöhungen nicht weitergehen kann im Kanton Schwyz.

  • Eltern-Demonstration gegen Schulmodell

    Die Oberstufe in Niederhasli im Zürcher Unterland praktiziert seit zweieinhalb Jahren das Unterrichtsmodell des «Selbstorganisierten Lernens». Das heisst: die Schülerinnen und Schüler legen selbst fest, wann sie was und wie lernen. Eine völlige Überforderung für die Kinder, sagen einige Eltern. Deshalb wird nun eine Aufsichtsbeschwerde eingereicht und am Samstag demonstrierten rund hundert Personen vor dem Schulhaus.

  • Nachrichten

    TI: 3000 Bauarbeiter beim Protestauftakt der Gewerkschaften ZH: Zehn Raser verhaftet und Autos sichergestellt

  • Streit um Steinzeithöhle Kesslerloch

    Direkt neben dem bekannten Kesslerloch in Thayngen soll eine Metall-Recycling-Firma gebaut werden. Die Gemeinde befürchtet, dass der Lärm dieses Betriebs die Besucher der archäologischen Fundstätte vertreiben könnte. Jetzt soll das Industrieland umgezont werden, so dass die Recyclingfirma nicht mehr möglich wäre. Es droht ein jahrelanger Rechtsstreit.

  • Nachrichten

    ZH: Implenia gibt im Letzigrund-Streit nicht auf GR: SAC fordert freie Routenwahl im geplanten Nationalpark Adula

  • Pannen im Steilhang

    Sie ist extrem steil - laut den Planern sogar die Steilste der Welt. Gemeint ist die neue Standseilbahn von Schwyz auf den Stoos (1300 m.ü.M.). Die Einwohner vom Bergdorf sind auf die ganzjährige Verbindung ins Tal angewiesen. Doch für die Arbeiter und Projektplaner stellt der Extrembau eine grosse Herausforderung dar. Mehrere Pannen verzögern die Fertigstellung immer wieder. Die Kosten laufen aus dem Ruder.