Taubenpest, Rekordbrücke, Alp-Buch

Beiträge

  • Leichenfund gibt Rätsel auf

    In Borgnone im Centovalli TI sind am Ufer eines Flusses zwei Leichen gefunden worden. Ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich um zwei Rumänen ohne Wohnsitz in der Schweiz. Die Männer waren möglicherweise in der Nacht davor an Diebstählen beteiligt.

  • Taubenpest - viele Vögel sind bereits gestorben

    In Chur GR ist die Taubenpest ausgebrochen, eine seltene und hochansteckende Viruskrankheit. Im Taubenschlag der St. Martinskirche sind bereits die Hälfte der Tauben gestorben - rund 80 Tiere. Weil die Krankheit auch auf andere Vögel und sogar Menschen übertragbar ist, befürchtet der Kantonstierarzt, dass sie sich weiter ausbreiten könnte.

  • Einweihung der Poyabrücke

    Hoher Besuch für ein eindrückliches Bauwerk. Bundesrätin Doris Leuthard nahm am Festakt der Freiburger Poyabrücke teil. Das 210 Millionen Franken teure Bauwerk sorgte in der Vergangenheit wegen der massiven Baukostenüberschreitung für rote Köpfe. In einem dreitätigen Fest wird die Poyabrücke hoch über der Saane gefeiert.

  • Ein Wunsch geht in Erfüllung

    Der 103jährigen Geneviève kommt die Ehre zu, die neue Poyabrücke als Erste zu überqueren. Das war ihr Wunsch zum 100. Geburtstag an die Freiburger Regierung. Jetzt geht dieser Wunsch in Erfüllung.

  • Nachrichten

    ZG: Wahlbeschwerde gegen Regierungsratswahlen eingereicht ZH: Flughafen Zürich neu mit Fingerabdruck-Leser ZH: Autobahnanschluss Weiningen nicht in Stein gemeisselt AG: Gemeinden müssen externe Kinderbetreuung anbieten

  • Neues Buch über entlegene Bergwelten

    Rund 90 Alpen hat das Glarnerland. Dort käsen die Älpler in engen Alpküchen und melken unter freiem Himmel. Ein neues Buch von zwei jungen Frauen dokumentiert das Leben auf den Glarner Alpen. Mit dem ersten Exemplar unter dem Arm überraschen sie einen der porträtierten Älpler auf seiner Alp.