Todesfalle Stromkabel, Job-Abbau, Spektakulärer Fund

Beiträge

  • Aufräumarbeiten nach Helikopterabsturz

    Nach dem gestrigen Absturz eines Super Puma fanden heute auf dem Gotthardpass umfangreiche Bergungsarbeiten statt. Das Gebiet ist weiterhin grossräumig abgesperrt. Einer der beiden getöteten Militärpiloten war Stadtrat in Illnau-Effretikon ZH.

  • Stromleitungen: Grosse Gefahr für Helikopter

    Der Militärhelikopter, welcher gestern auf dem Gotthardpass abgestürzt ist, hat kurz zuvor eine Stromleitung touchiert. Eine der grössten Gefahren für Helikopter-Piloten. Das weiss auch der Glarner Heliunternehmer Reto Rüesch, welcher täglich im Gebirge unterwegs ist. Trotz viel Ortskenntnis und Hightech-Ausrüstung bleibe immer ein Restrisiko.

  • Kahlschlag bei Thuner Solar-Firma

    Als Branchen-Wunderkind wurde die Firma Meyer Burger vor wenigen Jahren noch gefeiert, jetzt steckt sie in den roten Zahlen. Nun werden weltweit 250 Stellen gestrichen, rund 80 davon in der Schweiz.

  • Industrie-Denkmal bei Grossbrand gerettet

    Auf dem Gelände der Spielzeugfabrik Wisa-Gloria in Lenzburg AG sind 4 Lagerhallen in Flammen aufgegangen. Dank dem Einsatz von 5 Feuerwehren konnte das historische Hauptgebäude aus dem Lenzburger Industriezeitalter gerettet werden.

  • Dorf aus der Bronzezeit entdeckt

    Am Fusse des Gurtens BE haben Archäologen Überreste eines Dorfs aus der Bronzezeit gefunden. Es ist schweizweit der bisher grösste Fund. Die Spezialisten erhoffen sich neue Erkenntnisse über das Leben damals.

  • Aufruf zur Spezialsendung «Das Experiment»

    Schweiz aktuell sucht einen Wohnblock oder eine Familie mit Eigenheim für ein Experiment zwischen Weihnachten und Neujahr.