Tunnel-Durchschlag / Stellenabbau / Neue Schafrasse

Beiträge

  • Weniger Flüchtlinge erwartet

    Österreich will dieses Jahr nur noch halb so viele Asylsuchende aufnehmen wie im vergangenen Jahr. Deshalb gehen die Ostschweizer Behörden davon aus, dass an der Grenze zu Österreich weniger Flüchtlinge in die Schweiz reisen.

  • Stellenabbau bei KWO trifft Haslital

    Die Kraftwerke Oberhasli KWO streichen 50 Stellen. Das Unternehmen begründet den Schritt mit tiefen Strompreisen und fehlenden Grossprojekten. Der Jobverlust bedeutet einen schweren Schlag für die Region.

  • Durchschlag im Ceneri-Basistunnel

    Mineure sprengten die letzten 2 Meter Fels in der Weströhre weg. Damit ist die Flachbahn durch die Alpen Realität geworden. Während im Gotthard-Basistunnel bereits die Testzüge unterwegs sind, gibt es im Ceneri allerdings noch viel zu tun. Voraussichtlich Ende 2020 werden die ersten Kompositionen fahrplanmässig durch den Tunnel fahren.

  • Teures Versäumnis

    Wer keine Steuererklärung einreicht, wird von der Steuerbehörde taxiert. So kommen teils «astronomische» Einschätzungen zustande. So erging es einem 51jährigen Bauern aus Maur ZH. Er hat über 10 Jahre keine Steuererklärung eingereicht. Nun sitzt er mit Steuerschulden von 80'000 Franken da.

  • Neue Schafrasse ohne Wolle

    Wolle ist für Schafhalter in der Schweiz ein Verlustgeschäft. Eine neue Züchtung soll Abhilfe schaffen: wolllose Nolanas. Diese Tiere müssen nicht geschoren werden. Katharina Bitterli aus Häfelfingen BL gehört zu den ersten Züchterinnen in der Schweiz. Sie will die neue Rasse hierzulande etablieren.