Überschwemmungen, Wohnungsnot, Hitzebrille

Beiträge

  • Überschwemmungen und Feuer wegen Gewitter

    Die Gewitterfront, welche heute über die Schweiz zog, führte im Kanton Aargau in mehreren Gemeinden zu Hochwasser. Rund 250 Schadenmeldungen gingen bis am späten Nachmittag bei der Kantonspolizei ein. In Oftringen schlug zudem ein Blitz in ein Bauernhaus ein und löste einen Vollbrand aus.

  • Millionen für Hochwasser-Schutz

    Die St. Galler Gemeinde Altstätten investiert in den nächsten Jahren über 10 Millionen Franken in den Hochwasser-Schutz. Dies, nachdem die Stadt vor 2 Jahren von einem massiven Unwetter heimgesucht wurde und Millionenschäden zu beklagen hatte. Erste Schutzmassnahmen sind bereits umgesetzt. Unter anderem eine automatische Hochwasser-Alarmierung, welche letzte Nacht ein erstes Mal ausgelöst wurde.

  • Massenandrang bei Wohnungsbesichtigung

    Seit Jahren herrscht in der Stadt Zürich Wohnungsnot. Nun sind 99 neu gebaute städtisch subventionierte Wohnungen im Zentrum zu vergeben und an die 5000 Personen interessieren sich dafür. Heute war der letzte von drei Besichtigungsterminen und auch da standen wieder Hunderte in einer beeindruckenden Menschenschlange. Die Liegenschaftenverwaltung rechnet mit 1200 Bewerbungen und möchte diese nun alle genau prüfen.

  • Geheimdeal für Stadtratswahlen

    Im Vorfeld des zweiten Wahlgangs zu den Stadtratswahlen in Luzern schlossen GLP und SP eine Vereinbarung ab. Von bürgerlicher Seite wurde gefordert, dieser sogenannte «Geheimdeal» mit 8 Punkten offenzulegen. Das ist heute zwar passiert, die Kritik am Vorgehen bleibt aber.

  • Nachricht

    BS: Parlament sagt ja zum 2. Roche-Turm, dem höchsten Turm der Schweiz

  • Robocop-Schutzbrille für Feuerwehrleute

    Zwei Forscher der ETH Lausanne tüfteln an einer neuartigen Schutzbrille. Eine thermische Kamera projiziert Wärmebilder der Umgebung in Echtzeit auf einen transparenten Bildschirm in der Sauerstoffmaske. Damit können Feuerwehrleute selbst in dickstem Rauch scharf sehen.