Umstrittene Firma, Suizid-Hinterbliebene, Verregnetes Spektakel

Beiträge

  • Kritik an Ausschaffungs-Firma

    Oseara hat einen zweifelhaften Ruf. Bekannt wurde das Unternehmen, weil es für medizinische Gutachten und ärztliche Betreuung bei Ausschaffungsflügen zuständig ist. Doch Oseara arbeitet auch für die Zürcher Kantonspolizei, erstellt Gutachten zu Hafterstehungsfähigkeit und fürsorgerischem Freiheitsentzug. Heute debattiert der Zürcher Kantonsrat über die Aktivitäten der umstrittenen Firma.

  • Wegen Brand bald nur noch ausländische Äpfel

    Der Brand eines Obst-Kühllagers im thurgauischen Egnach verschärft die Schweizer Apfelkrise. Nach der frostbedingten Missernte vom letzten Jahr wurde nun durch das Feuer ein Drittel der Lagerbestände des Obsthändlers Tobi Seeobst AG zerstört. Jetzt müssen zwei Monate früher als geplant Äpfel aus dem Ausland zugekauft werden, damit die Regale in den Läden nicht leer bleiben.

  • Wenn sich ein Elternteil das Leben nimmt

    Jährlich nehmen sich in der Schweiz rund 1000 Menschen das Leben. Für die Hinterbliebenen ein traumatisches Erlebnis, insbesondere, wenn ein Elternteil Suizid begeht.

  • Nachricht

    GR: Umstrukturierung Somedia

  • Feuerwerks-Duell verpufft im Regen

    Die Sonnenwendfeier in Oensingen SO gilt als grösstes Feuerwerk der Schweiz. Alle drei Jahre duellieren sich die Unterdörfler vom Vogelherdclub mit den Oberdörflern vom Ravellenclub. Abwechslungsweise feuern die beiden Vereine ihr Feuerwerk in den Nachthimmel. Doch dieses Jahr machte ihnen das Wetter einen Strich durch die Rechnung.