Vergewaltiger geflüchtet, kein Thunfest, Elefantenserie I

Beiträge

  • Prostituierten-Mörder auf der Flucht

    Ein in der Schweiz wegen Mordes verurteilter Franzose ist nicht von seinem Urlaub ins Gefängnis La Pâquerette des Champs in Genf zurückgekehrt. Er befand sich seit einigen Monaten in Halbgefangenschaft.

  • Nach der Räumung

    24 Stunden nach dem Polizeieinsatz rund um den illegalen Wagenplatz im Basler Hafengebiet stellt sich eine grundsätzliche Frage: Wie viel Raum für alternative Wohn- und Lebensformen braucht es in einer Stadt wie Basel?

  • Das Thunfest 2014 ist abgesagt

    Bis zu 80'000 meist jugendliche Besucher zog das jährlich stattfindende Thunfest an. 2014 entfällt jedoch der Anlass. Etliche Abgänge im zuständigen Verein Thunfest sowie finanzielle Schwierigkeiten haben nun die Organisatoren bewogen, das Fest in diesem Jahr abzublasen.

  • Das Haus der Giganten

    Der Weg bis zur neuen Elefantenanlage im Zoo Zürich war lange. Das wird nicht nur beim Begehen der riesigen Baustelle offensichtlich, sondern auch beim Training. Die Tiere müssen für die künftige Haltung eine neue Sprache lernen und hinter einem Stahlgitter den Befehlen der Pfleger Folge leisten. Denn im neuen Elefantenpark sind Elefant und Mensch strikte getrennt. Was nur wenige wissen: Elefanten gehören zu den gefährlichsten Zootieren. Die Reportage und eine Liveschaltung in den Zoo Zürich. Oliver Bono trifft drei Tage vor der Eröffnung den Kurator Robert Zingg.

    Mehr zum Thema