Vergiftet, Verurteilt, Vergoldet

Beiträge

  • 63 tote Kühe wegen Botox-Vergiftung

    Im thurgauischen Gachnang sind auf einem Bauernhof 63 Kühe verendet. Wegen eines Kadavers im Silo-Futter haben sie Nervengift Botox gefressen. Für den betroffenen Landwirt nicht nur finanziell, sondern auch emotional ein schwerer Schlag.

  • Zwei Aargauer Kantonspolizisten verurteilt

    Das Bezirksgericht Bremgarten AG hat einen Kantonspolizisten der Sondereinheit «Argus» und einen Pikettoffizier zu bedingten Geldstrafen verurteilt. Sie waren 2009 an einem Einsatz beteiligt gewesen, bei dem ein Mann mit zwei Schüssen verletzt worden war. Ein dritter Polizist, der Chef der Sondereinheit, wurde in allen Anklagepunkten freigesprochen. SRF Korrespondentin Natascha Schwyn meldet sich aus Bremgarten mit einer Einschätzung des Urteils.

  • Herausforderung Hochwasserschutz

    Nach 5 Jahren wird das Hochwasserschutzprojekt Rhesi im St. Galler Rheintal langsam konkret. Die Trinkwasserversorger sind zufrieden, die Bauern finden den Landverlust zu hoch und die Umweltverbände sind enttäuscht, weil das erhoffte Naturparadies am Rhein in weite Ferne rückt.

  • Schutz der Schafe vor dem Wolf

    Bislang konzentrierte sich der Walliser Herdenschutz in erster Linie auf die Alpsömmerung. Doch der Wolf kommt den Dörfern immer näher. In diesem Frühjahr hat er bereits 12 Schafe gerissen. Deshalb wird der Fokus im Herdenschutz nun vermehrt auf die landwirtschaftlichen Nutzflächen rund um die Dörfer gelegt.

  • Olympische Glocken

    An den olympischen Spielen mit dabei ist nebst Schweizer Sportlern auch Schweizer Handwerkskunst: Die Glocken, welche die Wettkampf-Runden einläuten, werden seit 30 Jahren in La Chaux-de-Fonds NE gegossen.