Vergifteter Wolf, Startup-Serie, Elektrofahrzeug-Mekka Zermatt

Beiträge

  • Vergifteter Wolf: Hausdurchsuchung bei Freiburger Grossrat

    Wildhüter und Polizisten haben das Haus des Politikers Roger Schuwey durchsucht. In unmittelbarer Nähe wurde ein vergifteter Wolf gefunden. Auf dem Gebiet der Gemeinde Jaun wurden letzte Woche noch 10 weitere Tiere tot aufgefunden.

  • Puma einigt sich mit Thurgauer Holzfirma

    Was man süffisant als Streit zwischen Hund und Katze bezeichnen könnte, ist zu Ende - der Markenstreit zwischen dem deutschen Sportartikelhersteller Puma und der kleinen Ermatinger Holzmanufaktur "Urwyler&Hostettler". Die Holzfirma hat nachgegeben und ihr Logo angepasst, welches laut Puma ihrem eigenen zu ähnlich sah.

  • Startups setzen auf Dialekt

    Schweizerdeutsch hat sehr viele verschiedene Ausprägungen und es gibt fast keine geschriebenen Daten dazu. Deshalb ist es viel schwieriger und aufwändiger, eine Spracherkennungs-Software für Dialekt zu entwickeln. Zwei Schweizer Startups haben diese Marktlücke entdeckt und bringen neue Technologien auf den Markt.

  • Elektroautos on Tour

    Über 100 Elektrofahrzeuge durchqueren die Schweiz, um aufzuzeigen, was in Sachen Elektromobilität alles möglich ist. Um zu erfahren, wie alltagstauglich diese E-Fahrzeuge sind, meldet sich Otmar Seiler live vom heutigen Etappenziel Täsch im Wallis.