Verzweifelte Suche, Parallelwelt Agglo, Bernhardinerbabies

Beiträge

  • Intensive Suche nach Mädchen

    Am Montagmorgen ist die 11jährige Schülerin aus Unterägeri (ZG) spurlos verschwunden. Das Mädchen hatte sich morgens um acht von ihrer Unterkunft in einem Internat in Unterägeri auf den Weg zur Schule gemacht. Die Zuger Polizei startete eine intensive Suchaktion. Am Abend wird das Mädchen gefunden, sie ist wohlauf. Die Mitteilung der Polizei erreicht «Schweiz aktuell» während der Sendung. Deshalb ist der Beitrag online nicht verfügbar.

  • Kein «Puff» in den Sexboxen

    Auf dem geschützten Strichplatz der Stadt Zürich bieten jede Nacht 15 Frauen ihre Dienste an. Das ist nur halb soviel, wie zuvor auf dem offenen Strassenstrich am Sihlquai. Die Stadt Zürich bezeichnet die Sexboxen als Erfolg. Ungelöst sind die Zustände für Prostituierte an der Langstrasse, sagen Frauenorganisationen.

  • SRF macht Agglo

    Das kosovarisch-schweizerische Ehepaar Gashi empfindet Ostermundigen als zweite Heimat. Bashkim Gashi, seit neun Jahren in der Schweiz, engagiert sich in der freiwilligen Feuerwehr. Die Leute, die etwas für die Gemeinschaft tun, seien aber immer etwa die gleichen, stellt Malisha Gashi fest. Ausserdem zeigen uns die Eisenbähnler von Ostermundigen live ihre Welt und lassen uns an der grossen Leidenschaft ihres aufwändigen Hobbys teilhaben.

    Mehr zum Thema

  • Ein Dutzend Bernhardiner-Welpen

    Sie sind erst drei Wochen alt und der ganze Stolz der Zuchtstätte der Fondation Barry in Martigny (VS). Die 12 Bernhardiner-Welpen, welche Hündin Ranna am 7. März per Kaiserschnitt zur Welt brachte.