Waffenlager geräumt, Geschäfte verdrängt, Ernstfall geprobt

Beiträge

  • Hunderte von Waffen konfisziert

    Spektakulärer Fund in Unterseen im Berner Oberland: Bei einem Polizeieinsatz werden mehrere hundert Waffen sichergestellt. Beim Besitzer handelt es sich um einen Waffenhändler.

  • Stadt Zürich kündigt kleinen Läden

    Wegen den teuren Mieten sind schon viele kleine Läden aus dem Zürcher Stadtzentrum vertrieben worden. Jetzt erhöht ausgerechnet die Stadt Zürich selber ihre Mieten: Rund um den Werdmühleplatz verlangt sie 30 bis 40 Prozent mehr. 6 Mietern hat sie ganz gekündet und stellt damit Traditionsgeschäfte vor die Tür.

  • Nachricht

    SO: Umstrittene Kirschblüten-Gemeinschaft erhält Baubewilligung

  • Die Rettungskette: Die Retter sind vor Ort

    Die Schweizer Rettungskette übt während 72 Stunden in einem Trümmerdorf in Genf den Ernstfall. Als erstes Team erreichen die Marokkanischen Retter das fiktive Land Limajura. Mit grossen Transportflugzeugen kommen sie auf dem Flughafen Bern Belp an und fahren ins Erdbebengebiet. In Zürich versammeln sich die 104 Retter der Rettungskette Schweiz zum Material- und Gesundheitscheck. Danach machen auch sie sich auf den Weg ins Katastrophengebiet.

    Mehr zum Thema