Wahlerfolg, Unfallursache, Emotionale KESB-Debatte

Beiträge

  • Kritik an SBB-Infrastruktur

    Die Infrastruktur SBB steht nach zwei Zugsentgleisungen im März in der Kritik. Das Bahnunternehmen prüft Massnahmen zur früheren Erkennung von Schäden.

  • Jubel in Genf

    Emmanuel Macron ist der neue Präsident Frankreichs. Gewählt wurde er auch dank der Stimmen aus der Schweiz. In Genf konnte er auf eine besonders fleissige Gruppe Wahlhelfer zählen. «Schweiz aktuell» war am Wahltag mit einer Unterstützerin unterwegs.

  • Nachrichten

    ZH: Monster-Stau nach Unfall auf A1 bei Wallisellen / GE: Hotel in Genfer Innenstadt durch Brand teilweise zerstört / ZH: Erster Fahndungserfolg nach Überfall auf Bijouterie Beyer

  • Umstrittene KESB-Abstimmung

    Der Kanton Schwyz entscheidet am 21. Mai über eine emotionale Vorlage. Ein Initiativkomitee um Nationalrat Pirmin Schwander ist unzufrieden mit der Kantonalen Behörde für Kindes- und Erwachsenenschutz (KESB). Er will die Aufgaben der Fachbehörde wieder den Gemeinden übertragen.

  • Neue Anlaufstelle bei Problemen mit KESB

    Immer wieder kommen Geschichten von Menschen in die Medien, die mit der KESB im Konflikt sind. Sie können sich seit Anfang Jahr bei der KESCHA melden, der Anlaufstelle für Kindes- und Erwachsenenschutz.

  • Roboter wird zum Internet-Hit

    Ein Roboter setzt Schienenstücke vor einen fahrenden Spielzeug-Zug – dies die Bachelorarbeit eines Luzerner Studenten. Das Internet liebt das dazugehörige Video, über 12 Millionen Mal ist es bereits angeklickt worden.