Warnstreik im Gefängnis,Mieterstreit,Boomberuf Instrumentenbauer

Beiträge

  • Warnstreik im Hochsicherheitsgefängnis Champ-Dollon

    Das gesamte Gefängnispersonal hat heute zwischen 12 und 14 Uhr den Dienst auf das absolute Minimum beschränkt. Die internen Werkstätten wurden geschlossen, Freigänge, Besuche von Anwälten oder Angehörigen waren nicht möglich.

  • Massenkündigung in Neu-Oerlikon

    Im Zürcher Stadtteil Neu-Oerlikon kündigt die Wincasa in einer Liegenschaft 83 von 102 Mietern. Dies sei missbräuchlich, findet der Mieterverband. Er wirft der Eigentümerin, der Pensionskasse der Credit Suisse, vor, die Kündigungen seien aus Renditegründen ausgesprochen worden.

  • Luzern spart bei den Spielplätzen

    Die Stadt Luzern muss sparen und tut dies auch bei den Spielplätzen. Mehrere ältere Spielgeräte, die nicht mehr den Sicherheitsnormen entsprachen, wurden von der Stadt ersatzlos abmontiert. Engagierte Eltern haben sich gewehrt – mit Erfolg.

  • Nachricht

    FL: Intensive Suche nach mutmasslichem Täter des Tötungsdeliktes geht weiter

  • Bundesgerichtsurteil im Wallis gibt Umweltverbänden Aufwind

    Bei der Nutzung der beiden Hochgebirgs-Gewässer Geren- und Gonerliwasser bei Oberwald (VS) hat das Bundesgericht die Bremse gezogen. Nur das Gerenwasser darf durch ein Kleinwasserkraftwerk genutzt werden. Ein Teilerfolg für die einsprechenden Umweltverbände.

  • Traditionsreiches Handwerk im Aufwind

    Auf Arenenberg TG lassen sich Jugendliche aus der ganzen Schweiz zu Musikinstrumentenbauern ausbilden. Dank der gezielten Musikförderung an Schulen erlebt die Branche einen Boom. Ausgebildete Berufsleute sind international gesucht.