Wolfsabschuss, Islamlehrstuhl, versprochene Turnhalle

Beiträge

  • Abschuss macht Wolf zum Politikum

    Bis jetzt war der Wolf im Kanton Graubünden wenig Thema auf dem politischen Parkett. Nach dem illegalen Abschuss eines Jungwolfs könnte sich das ändern. Das zeigt eine Umfrage von Schweiz aktuell bei kantonalen Politikern. Die Ideen reichen vom Status Quo über unbürokratischere Abschüsse durch Wildhüter bis hin zu Abschüssen durch Jäger in der Jagdzeit.

  • Streit um Sondermüll

    Ein Quartierverein in Basel hat sich vergeblich juristisch gegen Ausbau-Pläne der Sondermüll-Verbrennungsfirma «Valorec» in seiner Nachbarschaft gewehrt. Diese will auf einer neuen Plattform 14'000 Tonnen giftige Abfälle aus der ganzen Schweiz sortieren.

  • Nachrichten

    VS: Hausdurchsuchung wegen Bestechungsverdacht bei Astra SH: IS-Prozess endet mit Freiheitsstrafen für drei der vier Iraker ZH: Staatsrechnung 2015 schliesst im Plus GR: Tödlicher Unfall mit Pistenmaschine – Strafuntersuchung eingestellt

  • SVP-Initiative gegen Islamlehrstuhl ungültig

    Das Freiburger Stimmvolk wird voraussichtlich nicht über die SVP-Initative gegen das Zentrum für Islam und Gesellschaft der Universität Freiburg abstimmen. Das Freiburger Kantonsparlament hat die Initiative heute für ungültig erklärt. Verfassungsrechtsexperten kamen zum Schluss, dass die Initiative die islamische Glaubensgemeinschaft diskriminiere.

  • Warten auf versprochene Turnhalle

    Mit dem Verkauf der Therme erhoffte sich die Gemeinde Vals GR touristischen Aufschwung. Seither kommt Vals aber nicht zur Ruhe. Auch auf die versprochene Turnhalle des umstrittenen Investors Remo Stoffel wartet die Gemeinde vergeblich. Die Halle ist an der heutigen Gemeindeversammlung Thema. Otmar Seiler meldet sich live aus Vals.