Zu wenig Betreuung, Erleichterung, Serienstar

Beiträge

  • Zuwenig Betreuung

    Unbegleitete minderjährige Asylsuchende, sogenannte UMAs, werden im Kanton Aargau zu wenig betreut - so der Vorwurf des Netzwerk Asyl Aargau, einem Verein, in dem sich Freiwillige für Asylsuchende engagieren. Im Tagesschulangebot hat es gegenwärtig nur 40 Plätze für 103 UMAs. Die Schule sei zudem durch private Spenden finanziert, obwohl dies eigentlich Aufgabe des Kantons sei.

  • Entwarnung

    Die Menschen in der Region zwischen Visp und Raron im Kanton Wallis können aufatmen. Die quecksilberverschmutzten Böden seien nicht gefährlich für die Gesundheit. Zu diesem Schluss kommen Forscher der Universität Zürich, welche heute ihre Studie vorgestellt haben. 171 Mütter und Kinder haben für diese Resultate ihre Urin- und Haarproben zur Verfügung gestellt.

  • Höchststand am Bodensee

    Nach den regenreichen Tagen hat der Bodensee heute Nachmittag den Höchststand erreicht.Wegen baulicher Schutzmassnahmen sind dieses Jahr aber lediglich vereinzelte Schadensmeldungen zu verzeichnen.Eindrücklich präsentierte sich der Rheinfall den Touristen.

  • Nachrichten

    ZH: Regierungsrat Mario Fehr verteidigt den Einsatz des Staats-Trojaners LU: Der tödliche Brand in Sursee wurde wegen einer unbeaufsichtigten Kerze ausgelöst FR: Die Kantonsregierung will 500 Millionen Franken in verschiedene Umfahrungsstrassen investieren

  • Chinesischer Kassenschlager

    Da reiben sich die Schweizer Touristiker die Hände. Die chinesische Soap „Les interprètes“, gedreht an verschiedenen Schauplätzen in der Schweiz, hat bereits über 200 Millionen Zuschauer erreicht. Nun hat Schweiz Tourismus den Hauptdarsteller Huang Xuan als Markenbotschafter verpflichtet.

  • Nachbarsduell

    Die Schweizer Fussballnationalmannschaft hat sich mit dem Unentschieden gegen Gastgeber Frankreich gestern Abend für das Achtelfinal qualifiziert. Besonders in der Grenzgängerstadt Genf wurde dieses Spiel mit grossen Emotionen verfolgt.