Zürcher Querdenker tot, Abbau nach Übernahme

Beiträge

  • Zürcher Querdenker gestorben

    Mit 67 Jahren erlag Daniel Vischer einem Krebsleiden. Der Anwalt war ein Aushängeschild der Grünen und über die Zürcher Kantonsgrenzen hinaus als «Animal politique» bekannt.

  • Massenentlassung bei «Charles Vögele»

    Der Bekleidungskonzern «Charles Vögele» entlässt am Hauptsitz in Pfäffikon SZ 100 Mitarbeitende. Der italienische Modekonzern OVS, seit letztem Herbst der neue Besitzer, strukturiert das Schweizer Traditionsunternehmen um. Die Gewerkschaft Unia kritisiert die Umsetzung der Kündigungen scharf.

  • Nachrichten

    BE: Schweiz soll wechselnde Kulturhauptstadt bekommen / ZH: Keine Unterstützung für Olympische Winterspiele in Graubünden

  • Missstände im Altersheim Linthal

    Dem Altersheim Linthal wird mangelnde Hygiene und fehlende Pflegekompetenz vorgeworfen. Kanton und Heimaufsicht weisen die Vorwürfe von Dorfarzt und Angehörigen zurück.

  • Polit-Urgestein Niklaus Scherr tritt ab

    Nach 38 Jahren im Stadtzürcher Parlament tritt der amtsälteste Politiker zurück. Niklaus Scherr von der Alternativen Liste absolvierte über 2000 Sitzungen und reichte fast 300 Vorstösse ein. Politikmüde sei er trotzdem noch lange nicht.

  • Nachrichten

    BE: Regierung will ÖV-Angebot ausbauen / SO: Gründer der Kirschblüten-Gemeinschaft ist gestorben

  • Abfalltaucher zum Helden des Alltags nominiert

    Unter den Nominierten «Helden des Alltags» ist dieses Jahr der Hergiswiler Thomas Niederer. Vor sechs Jahren gründete er den Verein Schweizer Umwelt- und Abfalltaucher SUAT. Seither hat er mit seinem Team 300 Tonnen Abfall aus dem Wasser geborgen.