Der Teufel von Mailand

Video «Der Teufel von Mailand» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Auf der Flucht vor den Geistern ihrer Vergangenheit sucht Sonia (Regula Grauwiller) Zuflucht in einem abgelegenen Bergdorf. Doch ein paar böse Überraschungen erwarten sie dort. Eine SRF Schweizer Film Adaption des gleichnamigen Romans von Martin Suter aus dem Jahr 2012. Regie führte Markus Welter.

Nachdem die Ehe von Sonia (Regula Grauwiller) mit dem steinreichen Frédéric (David Rott) schmerzvoll in die Brüche gegangen ist, will sie nur noch eines: heraus aus ihrem alten Leben und irgendwo neu anfangen. Sie nimmt eine Anstellung als Physiotherapeutin in einem abgeschiedenen, frisch eröffneten Wellnesshotel im Unterengadin an. Bei ihrer Ankunft spürt Sonia jedoch, dass die Leute im Dorf Fremden gegenüber nicht besonders wohlgesinnt sind. Insbesondere der attraktiven, aber gefühlskalten neuen Hotelbesitzerin Barbara Peters (Ina Weisse) steht die Bevölkerung feindselig gegenüber. Und als sich dann seltsame Ereignisse abspielen, die auf mysteriöse Weise mit der Unterengadiner Sage um den Teufel von Mailand zu tun haben, droht Sonias Neuanfang vollends zu scheitern. Will ihr jemand das Leben noch einmal zur Hölle machen? Oder treibt einfach nur ihre überreizte Wahrnehmung ein böses Spiel mit ihr? Und welche Rolle spielt dabei der charismatische Barpianist Bob (Maximilian Simonischek), welcher der verletzlichen Heldin Sonia wieder zu mehr Seelenruhe verhilft?