La femme et le TGV

Video «La femme et le TGV» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Pünktlich zur Durchfahrt des TGV steht Elise Lafontaine am Fenster und winkt den Zügen zu. Eines Tages findet sie im Garten einen Brief eines Lokführers. Ein romantischer Briefverkehr beginnt. Elise gewinnt wieder an Lebensenergie und die Welt scheint wunderbar… bis zum Fahrplanwechsel.

Elise Lafontaine winkt seit Jahren den TGV Zügen zu. Als sie eines Tages einen Brief eines Lokführers im Garten findet, lässt sie sich auf einen vielversprechenden Briefwechsel ein. Bis ein Fahrplanwechsel ihre Welt aus den Fugen reisst. Nicht gewillt, auf ihre tägliche Freude zu verzichten, macht sich Elise auf die Suche nach dem Lokführer.

So bizarr die Geschichte auch klingt, sie beruht auf einer wahren Begebenheit. Für die Rolle von Elise konnte der Regisseur Timo von Gunten die grandiose Jane Birkin verpflichten. „La femme et le TGV“ vertrat die Schweiz in der Kategorie „bester Kurzfilm“ im Rennen um die Oscars 2017. Der Film ist auch für den Schweizer Filmpreis 2017.