«aaschnäggele»

Vor 50 Jahren erzählte Franz Hohler in seinem Programm zum ersten Mal das «Totemügerli». «Es bärndütsches Gschichtli», wie er es nannte, gespickt mit frei erfundenen Wörtern. «aaschnäggele» ist eines von vielen, das Mundartredaktor Markus Gasser zum «Totemügerli»-Jubiläum diese Woche entschlüsselt.

Ein lachender älterer Mann.
Bildlegende: Franz Hohler. Keystone

Moderation: Christine Gertschen, Redaktion: Markus Gasser