«absenden» bei der Rangverkündigung

Bei der Rangverkündigung nach einem Wettschiessen begegnet man dem Begriff «absenden». Die ursprüngliche Bedeutung war «die Schiessergebnisse feststellen». Später wurde der Begriff auf Rangverkündung und Preisverteilung übertragen.

Ein Mann in mittelalterlicher Kleidung zielt mit einer Armbrust auf eine Zielscheibe, die aus einem Seil hergestellt wurde.
Bildlegende: «senden» bei Wettschiessen ist vergleichbar mit den heute gängigen Wörtern «stechen» oder «ausschiessen». colourbox

Der Begriff «senden» oder «absenden» wurde schon im Spätmittelalter von den Bogenschützen verwendet, später von den Armbrustschützen und schliesslich auch von den Gewehrschützen.

Bei einem Armbrust-Wettschiessen schossen alle Schützen ihre markierten Pfeile auf dieselbe Zielscheibe ab. Zwei der Schützen, sogenannte Sender, wurden anschliessend zur Zielscheibe geschickt, um das Ergebnis auszumessen und die Pfeile zurückzubringen.

Moderation: Christine Gertschen, Redaktion: Christian Schmutz