«gäjlocht» – plötzlich, flink oder hastig

Das Adjektiv «gääj», «gääch» oder «gaach» hat mehrere Bedeutungen. Zum einen meint es «jäh, sich schnell oder plötzlich bewegend, hastig», zum anderen wird es als Steigerungsform verwendet, zum Beispiel «Der gääj Hunger». Die Endung «-locht» ist verwandt mit der Endung «-lich».

Silhouette eines Gepards bei Sonnenuntergang.
Bildlegende: Als schnellstes Landtier der Welt ist der Gepard «gääj» unterwegs. colourbox

«gäjlocht» sei also das Gleiche wie «gäächlich» oder «gäächlig», meint Sprachexperte André Perler. Laut Idiotikon bedeute es «plötzlich, rasch, übereilt».

Moderation: Jörg Stoller, Redaktion: André Perler