Klösterliche Bernhardsgrütter

Den Familiennamen Bernhardsgrütter trifft man in der Schweiz selten an. Der Wortteil Grüt bedeutet dasselbe wie Rüti: Eine Rodung. Bernhard war im Mittelalter ein häufiger Name. Viele Äbte hiessen damals so. Gut möglich also, dass ein gerodetes Grundstück eines Abts zum Familiennamen führte.

Frau hält Zettel mit ihrem Familiennamen in die Kamera.
Bildlegende: Bernhard war im Mittelalter ein häufiger Männername. colourbox/Collage

Autor/in: daue, Moderation: Jörg Stoller, Redaktion: Markus Gasser