Leuchtenstadt Luzern

Den Zunamen Leuchtenstadt hat die Stadt Luzern schon seit dem späten Mittelalter. Man ging davon aus, dass sich der Name auf das lateinische Wort «lucerna» beziehe, übersetzt «die Leuchte». Diesen Bezug erachtet Sprachexperte Christian Schmutz als eher unwahrscheinlich.

Kapellbrücke bei Luzern in einer Nachtaufnahme.
Bildlegende: Symbolbild. Wikipedia

Die genaue Herkunft des Stadtnamens Luzern sei zwar nicht geklärt, mit der Leuchte habe er aber wohl nichts zu tun. Viel eher sei die Kleesorte Luzerne für den Zunamen Leuchtenstadt verantwortlich. Der Pflanzenname geht zurück auf das lateinische Wort «lucere», was leuchten bedeutet.

Der Stadtname Luzern leitet sich mit grosser Wahrscheinlichkeit vom zusammengesetzten Wort Luciaria ab. Der erste Teil «lucius» meint Hecht, die Endung «-aria» ein Ort, an dem etwas in grossen Mengen vorkommt. Die ursprüngliche Bedeutung von Luzern wäre foglich ein «Ort, wo sich Hechte in grosser Zahl aufhalten».

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Christian Schmutz