Polizeilich duregschträälet

Dureschträäle wird im Standartdeutschen mit durchkämmen gleichgestellt. Die ursprüngliche Verwendung war wortgemäss Haare zu kämmen. In jüngerer Zeit gab die Polizei dem Begriff eine neuere Bedeutung, indem sie auf der Spurensuche nach Verbrechen ganze Wälder durchkämmte.

Dichter Wald mit von Gebüsch bewachsenem Boden.
Bildlegende: Das Durchsuchen eines dichten Waldes stellt eine grosse Herausforderung dar. colourbox

Autor/in: daue, Moderation: Christine Gertschen, Redaktion: Markus Gasser