Schlammiges «Schlorzi» schmeckt himmlisch gut

«Schlorzi» klingt irgendwie scheusslich, dabei schmeckt es himmlisch – findet SRF Hörer Paul Wirth aus Gossau SG. Er bezieht sich nämlich auf die Süssspeise Schlorzifladen, die aus seiner Region stammt. Es handelt sich um eine Wähe mit Birnen, deren Füllung namensgebend war.

Stück Kuchen auf Teller
Bildlegende: Schlorzifladen ist eine Spezialiät mit Birnenmus. SRF

Die Appenzeller oder Toggenburger Schlorzifladen, beinhalten eine Füllung aus verschiedenen, pürierten Zutaten. Dieses Durcheinander nannte man umgangssprachlich Schlorzi. Das gleiche Wort kann aber auch Schlamm bedeuten.

Autor/in: daue, Moderation: Jörg Stoller, Redaktion: Markus Gasser